Kunstdrucke, Künstler, Kunst und mehr

Freitag, Dezember 08, 2006

Nadja ist wieder da - Gemälde des Expressionisten Emil Nolde wiedergefunden

Manchmal fragt man sich doch allen Ernstes, wie so etwas geschehen kann. Da verliert man ein sehr wertvolles Gemälde und findet es auf einem Dachboden wieder?

Ich finde es ja schon seltsam, dass ein eingelagertes Gemälde, welches immerhin einen geschätzen Marktwerk von etwa einer halben Million Euro haben soll, irgendwann "zwischen Oktober 1977 und September 1979" einfach "abhanden" kommen kann. Das sind immerhin fast zwei Jahre. Ja, guckt denn da keiner nach? Liegt das Gemälde in dieser Zeit einfach so da rum, ohne dass sich jemand darum kümmert?

Und dann findet jemand es bei "bei Aufräumarbeiten in seinem Dachgeschoss", ohne eine Ahnung, wie es dort hin gekommen sein könnte? Muss wohl ein recht öffentliches Dachgeschoss sein...

Insgesamt ist es somit natürlich für alle beteiligten Personen (und noch für einige andere auch) eine sehr erfreuliche Sache, aber trotzdem bleibt man mir noch die Antwort auf oben gestellte Frage schuldig.

1 Kommentare:

  • Die gestellten Fragen ist man niemanden schuldig.Das Bild wurde bei meinem Schwiegervater wiederentdeckt und ich kenne die Umstände, die jedoch die Öffentlichkeit nichts angehen.Hätter er das Bild 2 Jahre später entdeckt, hätte er es nach der deutschen Rechtsprechung behalten dürfen.- Dumm gelaufen

    Autor: Anonymous Anonym, 16 Juni, 2007 13:42  

Kommentar veröffentlichen

Links zum Beitrag:

Link erstellen

<< Startseite