Kunstdrucke, Künstler, Kunst und mehr

Montag, September 18, 2006

Rangliste der besten Künstler

Irgendwann stand hier einmal die Frage im Raum, ob Picasso der beste Maler ist. Seinerzeit ging es um den Wert seiner Gemälde, die zu Höchstpreisen verkauft wurden.

Zwar ist er in dieser Hinsicht mittlerweile überholt worden, nachdem Gustav Klimt mit seinem Bildnis der Adele Bloch-Bauer an ihm vorbeistürmte. Doch nun konnte die Frage mit Hilfe von modernekunst. beantwortet werden, denn derzeit befindet er sich auf der Rangliste der TOP 100 Künstler auf der Spitzenposition.

Wenn das nicht mal ein eindeutiger Beweis für die oben genannte These ist: tatsächlich scheint Picasso der Beste zu sein. :-)

Wie weit man sich auf eine derartige Liste einlassen möchte, bleibt natürlich jedem selbst überlassen, allerdings scheint mir dies mal eine Methode zu sein, die versucht, Objektivität in die Bewertung der Kunst einzubringen. Ob man dem folgt bzw. dies überhaupt will oder sich lieber auf seine subjektive, persönliche Nase verlässt, bleibt natürlich weiterhin jedem selbst überlassen.

9 Kommentare:

  • Interessante Liste! Irgendwie, so finde ich, muss man vor allem vor den Künstlern Respekt haben, die sich auf den vorderen Plätzen befinden und die sogar noch LEBEN! Wie Bruce Nauman (Platz 3) und Gerhard Richter (Platz 4). Ich habe das Gefühl, dass verstorbene Künstler eher eine Chance zur Verehrung haben. Warum auch immer...

    Thorsten Kämpe

    Autor: Anonymous Thorsten Kämpe, 19 September, 2006 00:16  

  • Tote Künstler können's sich nicht mehr mit den Galleristen verscherzen. ;)
    Außerdem haben sie von Grund auf mehr Respekt, man redet ja nicht schlecht über Tote!


    Naja ... von Gerhard Richter weiß ich, dass er auch im Museum of Modern Art ausgestellt wird; seine Fotografien, bzw. deren Bearbeitungen sind faszinierend... beklemmend... aufrüttelnd... erschütternd...

    Verständlich, dass er zu einer der teuersten, noch lebenden Künstlern zählt.

    Autor: Anonymous ysabelle, 20 September, 2006 16:44  

  • Die Fotos von Gerhard Richter sind tatsächlich überwiegend etwas bedrückend. Ich habe einen guten Link, wo man Bilder findet:
    http://www.gerhard-richter.com

    Ich frage mich, wer sich sowas aufhängt. Kunstdrucke habe ich von Richter keine gefunden und das kann ich auch gut nachvollziehen. Ich würde mir die Bilder nicht ins Wohnzimmer aufhängen. Im Museum ok, aber nicht im trauten Heim.

    Interessant, dass dann gerade er so beliebt ist. Er scheint also mit seinen Fotos wichtige Botschaften zu versenden.

    Folgendes ist mir an ihm aber sympathisch: "Richter hat sich immer dagegen gewehrt, seine Kunst pschologisch zu interpretieren und hat seine Kritiker und Bewunderer dadurch ratlos und gelegentlich verwirrt zurück gelassen." (Quelle gerhard-richter.com > Biographie)

    Autor: Anonymous Thorsten Kämpe, 20 September, 2006 21:38  

  • Hum, erinnert mich an Dalí. Der soll mal gesagt haben, dass die Leute sich keine Mühe machen sollten, seine Bilder zu verstehen. Er hat die nicht mühsam konstruiert, sondern einfach so in seinen Träumen gesehen.

    Obwohl ... vielleicht wäre Traumdeutung dann mal angebracht, vor allem, wenn ich an Bilder wie Das Rätsel der Begierde denke.

    Autor: Anonymous ysabelle, 21 September, 2006 13:31  

  • Traumdeutung wäre wohl wirklich angebracht. Vielleicht hat Dalí ja Tagebuch über seine Träume geführt und man kann mal nachschauen, wie er zu dem Gebilde gekommen ist.

    Allerdings würde ich auch für einige Motive von Gerhard Richter eine Traumdeutung vorschlagen, manche davon sind wirklich eher abwegig.

    Aber vielleicht gehört dies einfach zum Künstlersein dazu, seine Träume und Phantasien auf die Leinwand zu bringen.

    Autor: Blogger Oskar - Kunstdruck Laie, 21 September, 2006 14:47  

  • @ysabelle: Ja, im MoMa (Museum of Modern Art, New York) ist Gerhard Richter dabei. Als ich da war, war ich erstaunt, wie viele deutsche Künstler, vor allem fotografen darunter sind. unglaublich. man könnte meinen, die BRD ist eine internationale kunstschmiede - auch nach dem 3. reich. hätte ich nie gedacht.

    besonders beeindruckend fand ich ein RIESENpanorama-foto von einem toto-hosen-konzert, das da also mit in new york im MoMa hing. ich habe mir vorgestellt, was die amerikanischen betrachter von uns deutschen denken, wenn sie das konzertfoto sehen. leider weiß ich nicht mehr, von welchem künstler das bild war.

    Autor: Anonymous art-1979, 21 September, 2006 22:09  

  • Die Toten Hosen als moderne Kunst? Das passt doch eigentlich wie die Faust aufs Auge. Campino und Co würde ich tatsächlich als Gesamtkunstwerk bezeichnen. :-)

    Autor: Blogger Oskar - Kunstdruck Laie, 27 September, 2006 09:14  

  • Anmerkung zu Gerhard Richter. Im Internet findet man aber auch viele Kunstdrucke und Editonen von Gerhard Richter. Ich habe letzte Woche einige Kunstdrucke unter www.germanposters.de von Richter gefunden. Es gibt nihct nur düstere Motive von Ihm sondern auch sehr interessante Rosenbilder....

    Autor: Anonymous Anonym, 10 Januar, 2007 17:04  

  • Hier steht bei einigen Bloggern doch zu sehr der Aspekt des "Wohlgefallens" im Vordergrund. ("Ich frage mich, wer sich sowas aufhängt.")
    Ein guter Künstle rproduziert seine Arbeiten eben nicht im Hinblick auf die Sofa-Dekoration.
    Das "Kunstkaufbuch", das hier schon erwähnt wurde, bietet tatsächlich - leicht verständlich - einige Kriterien, die man beachten sollte.
    Gemälde, die verstören, zum Denken anregen, neue Wahrnehmung fordern, sind nicht die schlechtesten.
    Apropos dali: Siegmund Freud wollte nie mit ihm sprechen, weil er durchschaut hat, dass der clever mit den Medien spielende Künstler seine Ideen quasi nur illustriert hat.
    Dalis Gemälde sind keine echten - authentischen - Traumerfahrungen. Aber technisch faszinierend gemalt...nur: Technik ist nicht alles.

    Autor: Blogger Roadie, 10 Januar, 2007 23:11  

Kommentar veröffentlichen

Links zum Beitrag:

Link erstellen

<< Startseite